Man nehme:
Linsen nach Wahl oder Zartweizen/Ebly: kochen bis fast durch

Parallel dazu in einen Wok:
Fleisch oder Speck oder Schinken oder Tofu
plus Gemüse der Wahl (Karotten passen immer gut)
anbruzzeln
Davon braucht man aber nicht viel - grad so dass sich der Geschmack ein bissl niederschlagt.

Wenn angebraten: Linsen/Weizen drauf
Wein oder Essig
Würzen mit (je nach Geschmack): Chili, Curry (verschiedene Arten), Kumin, Macisblüte, Pfeffer (Salz sollt nicht notwendig sein)
Ordentlich Parmesan reinreiben (viel!)

Aufkochen, fertig.
Gutes, gesundes, abwechslungsreiches Alltagsessen.
Billig und in Menge herzustellen auch.

Man nehme: Reis. kochen (oder noch besser) dampfgaren.

Parallel dazu in einen Wok:
Fleisch, Tofu, Fisch ... nach Wahl
Gemüse (Bambussprossen, Bohnensprossen, Blattspinat, Karfiol, Broccoli, Zwiebelviertel....) nach Saison und Wahl
anbraten

Parallel dazu: Sambal
1 Tomate gewürfelt
1 Zwiebel gewürfelt
Prise Salz
Viel Chili
Reichlich Limettensaft

Zum Essen: Reis und Sambal reichlich, geschnittene Tomaten und grad soviel von den Sachen ausm Wok dazu dass das Ganze danach schmeckt (Also sehr wenig - hauptsächlich Reis mit Sambal)
Mahlzeit.

Ist billig, schmeckt phänomenal und ist über die Varianz der Wokinhalte in 100 Geschmacksrichtungen änderbar, wobei man aber immer nur total wenig Fleisch usw. braucht.


Wenn zuviel Reis (Passiert mir immer)
Stehen lassen.
In der Früh im Wok anbraten (kann man richtig anbruzzeln)

2 Eier in Pfanne anbraten

Reis + Sambal + geschnittene Tomaten + Ei = perfektes Frühstück (auch wenns auf den ersten Blick überhaupt nicht danach klingt. Ist aber wirklich gut.)
Das is' Nasi (Reis) goreng (gebraten)

Getränk dazu: Tee.

Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zwischen Hochkulturen und Aspiranten zweiter Klasse: Die Palatschinke.